Maschinengestelle

Hydropol® ist der optimierte Verbundwerkstoff für Maschinenbetten

Prüfstandtechnik

Wir dämpfen Schwingungen, wo sie entstehen

Sägetechnik

Mehr als nur Standardprodukte, framag bietet integrierte Gesamtkonzepte

Brennschneid-Technik

Beste Voraussetzungen für die nachgelagerte Weiterverarbeitung

Sondermaschinen

Effiziente Technik und individuelle Lösungen für jeden Kunden

Lohnfertigung

Dienstleistung mit höchster Präzision und von bester Qualität

Aktuelle News

Lehrlingsausflug 2016

Adventure Rooms_2016

Am 2. November haben der framag Geschäftsführer Roland Haas und der Lehrlingausbildner Friedrich Zoister unsere Lehrlinge zum Lehrlingsausflug zu den Adventure-Rooms nach Wien eingeladen.

 "Ein cooler Ausflug. In den Adventure-Rooms wurden wir eingesperrt und mussten als Gruppe gemeinsam Lösungen finden, um wieder frei zu kommen", zeigt sich Dominik Krknjak begeistert. "Das hat richtig Spaß gemacht! Und im Prater gabs dann zum Abschluß noch ein Gokart Rennen."

Aktuelle News

Thyssenkrupp Rothe Erde GmbH setzt auf framag Sägetechnologie

KKS 1600 Thyssenkrupp Rothe Erde GmbH

Die Anforderungen von thyssenkrupp Rothe Erde GmbH an den Frankenburger Sägehersteller waren klar definiert: Es sollte eine alte Sägeanlage ersetzt und die neue Säge in die bestehende Produktionslinie integriert werden. Ziel war es, eine hohe Prozesssicherheit sowie ein gutes Schnittergebnis bei Vergütestählen (z. B. 42CrMo4) sowie bei Baustählen zu erreichen.

 

Durch den Einsatz modernster Technik hat man bei framag eine Kaltkreissäge vom Typ KKS 1600 engineert, die Rundmaterialien bis zu einem Durchmesser von 600 mm und einer Länge von 6.000 – 10.000 mm bei einem maximalen Gewicht von 23 to (Unrundheit bis 1,5 %) präzise und zuverlässig schneidet. Eine spezielle 3-Punkt-Spannvorrichtung in Kombination mit einer Tischhöhenverstellung sorgt für eine optimale Materialunterstützung beim Schnitt.

 

Die neu entwickelte und von framag patentierte hydraulische Sägeblattdämpfung erhöht die Laufruhe des Sägeblattes, was sich positiv auf die Standzeiten des Sägeblattes auswirkt. Der Schnitt wird bei geringstem Schnittspalt insgesamt gleichmäßiger.

 

„framag ist ein kompetenter Partner. Die Kommunikation in der Projektphase war sehr gut, daher konnten alle von uns gestellten Anforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt werden. Auch die Montage und Inbetriebnahme wurden äußerst professionell abgewickelt. Die vereinbarten Abnahmekriterien wurden problemlos erreicht,“ freut sich Dr. Ing. H. Tschich von thyssenkrupp Rothe Erde GmbH.

 

Aktuelle News

Dillinger setzt auf modernste Brennschneidtechnologie

Dillinger Hütte

Die Anforderungen der AG der Dillinger Hüttenwerke (Dillinger) an die framag waren klar definiert: Es muss eine CNC Brennschneidmaschine konstruiert werden, die sowohl Längs- und Querteilen als auch Konturschneiden (Kreise, Ronden, Zahnstangenprofile) und Besäumen kann.

 

Standardmäßig sind Brennschneidmaschinen von framag mit einer SPS von Siemens ausgestattet. Da der Kunde für bestehende CNC-Maschinen bereits BURNY-Steuerungen im Einsatz hat, musste diese Steuerung für die CNC-Anwendung in die Anlage integriert werden.

 

Die große Herausforderung bestand darin, die beiden Steuerungstypen (Siemens SPS zum Längs- und Querteilen und BURNY für den CNC-Einsatz) so zu installieren, dass der Bediener von einem Steuerpult aus die gesamte Anlage bedienen und zwischen den einzelnen Steuerungen wechseln kann.

 

Durch die neue EVOLUTION-Düsentechnologie von framag kann dem Kunden schon im Vorfeld zugesichert werden, dass durch einen vergleichbar geringen Schnittspalt Materialkosten eingespart werden können. Die großen Materialspreizungen machten einen höhenverstellbaren und schwenkbaren Brenner notwendig, da die Brammen für die Weiterverarbeitung angespitzt werden müssen.

 

Geschnitten werden sowohl Brammen (max. Schneiddicke 400 mm, max. Schnittbreite 4000 mm, max. Brammenläne 12000 mm) als auch Blöcke (max. Schneiddicke 1.000 mm, max. Schnittbreite 2500 mm, max. Brammenlänge 6000 mm) mit einer Materialtemperatur von bis zu 400 °C.

„framag ist ein kompetenter Partner. Die Kommunikation in der Projektphase war sehr gut, daher konnten alle von uns gestellten Anforderungen zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt werden. Auch die Montage und Inbetriebnahme wurden äußerst professionell abgewickelt. Die framag-Brennschneidanlage liefert eine gute Performance“, freut sich Peter Conrad von Dillinger über das gelungene Projekt.

 

Aktuelle News

Das kompakte Schwergewicht

KKS 500 von framag

Die neue KKS 500-Serie von framag ist kompakt gebaut (Abmessungen der Sägestation: 2100 x 3200 x 2200 mm) und ist mit ihren 9 Tonnen ein Schwergewicht, das sich bestens für den Einsatz in der Schwerindustrie (Staub, Schmutz, 3-Schicht-Betrieb) sowie in Schmieden eignet. Die Hydraulikverrohrung sowie die Elektroleitungen sind wartungsfrei im Maschinenbett integriert und so bestens vor Beschädigungen geschützt – ein seit Jahrzehnten bewährtes Konzept. Die übrigen Maschinenkomponenten sind alle gut zugänglich und somit sehr wartungsfreundlich.

 

Das Hydropol®-Maschinenbett aus Spezialbeton wurde vom framag-Engineering-Team genau auf die Hochleistungsanwendung abgestimmt und dämpft die beim Sägen entstehenden Schwingungen optimal. Das wirkt sich wiederum positiv auf die Schnittleistung aus. Die Knüppelunterstützung von unten ermöglicht in Verbindung mit der Horizontal- und Vertikalspanneinrichtung eine perfekte Dreipunktspannung und erhöht speziell für gebogene Knüppel den Output und die Werkzeugstandzeiten wesentlich. Die Späne werden zuverlässig durch Leitbleche direkt in den integrierten Späneförderer abgeleitet.

 

Ein zusätzlicher Nutzen lässt sich aus der selbstzentrierenden Sägeblattdämpfung generieren. Durch das ruhiger laufende Sägeblatt wird der Schnittspalt minimiert und so der Materialverlust verringert. Der Sägeblattantrieb mit einer Antriebsleistung von 45 kW ermöglicht Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 400 m/min. Hohe Stückzahlen und eine hohe Maschinenverfügbarkeit sind somit gewährleistet. Je nach Sägeblatt können mit der Maschine von unlegierten Baustählen über hochlegierte Spezialstähle bis hin zum Edelstahl alle Materialien geschnitten werden.

 

Die Maschine ist modular erweiterbar und lässt sich mit Ein- und Auslaufperipherie genau auf die jeweiligen Anforderungen abstimmen.

35 Jahre framag

Der Erfolg gibt uns recht: weltweit

"Wir sind ein modernes High-Tech Unternehmen und unsere Kunden fordern höchste Genauigkeit von uns. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte. Vom Engineering über den Zuschnitt bis hin zu Schlossern, Schweißern, Zerspanungstechnik und Montage wird Präzisionsarbeit geleistet“, freut sich Herr Haas, der framag Geschäftsführer. „Gemeinsam werden wir auch weiterhin unsere Kunden mit maßgeschneiderten Lösungen, engineered and made by framag, begeistern und unsere Wachstumsstrategie konsequent verfolgen!“

Über framag

Leistung auf lange Sicht!

Wenn wir von Lösungen sprechen, dann meinen wir damit auch die Vielfalt unserer Aufgabenstellungen als wesentliche Herausforderung zu sehen: Identifikation mit den Zielen unserer Auftraggeber, Verständnis für internationale Marktgegebenheiten und Performance in der Anwendungstechnik. Wir gehen sehr weit - nur um ganz nah bei unseren Kunden zu sein.

Deshalb ist framag der Partner, wenn es um kundenorientierte Lösungen in der Säge- oder Brennschneidtechnik geht oder wenn Schwingungen gedämpft werden müssen, dort wo sie entstehen. Wir garantieren durch unser Know How Leistung auf lange Sicht!

Statements unserer Kunden